Bis zu 30% sparen - Nur bis 17.12
/ Rabatt bereits aktiviert!
-
Möchten Sie eine Bestellung für Weihnachten erhalten? Klicke hier

Gebrauchsanleitung Vlies-Fototapeten (auch für die Tapezierer)

Vorbereitung der wandfläche: Gebrauchsanleitung Vlies-Fototapeten

Eine korrekte Vorbereitung des Untergrundes vor dem Anbringen der Tapete ist die wichtigste Tätigkeit und erforderlich, um ein gutes Tapezierergebnis zu erzielen. Deshalb sollte man diese Tätigkeit sehr sorgfältig durchführen.

- Die vorbereitete Fläche muss sauber, trocken, eben und frei von Staub und Pigmentenresten sein, die in die Tapete eindringen könnten, sie sollte auch eine geringe Saugfähigkeit aufweisen.

- Die alte Tapete ist zu entfernen. Den Altanstrich, der die Wand teilweise oder vollständig bedeckt und das Eindringen des Kleisters in den Untergrund verringert, sollte man abschaben.

- Alle Mangelstellen, Risse und Unebenheiten sind zu ergänzen, anschließend sollte man die Fläche mit Schleifpapier bearbeiten und mit Wasser und Entfettungsmittel reinigen (z.B. Ammoniak).

- Bei sehr saugfähigen oder porösen Wänden (auch bei trockenen Stuckaturen und Gipsplatten) ist es erforderlich, Grundierungsmittel anzuwenden. Bevor man den Grundierungsstoff aufträgt, sollte man überprüfen, ob der zu verwendende Stoff tief in den Untergrund eindringt und ob er auf der Wandoberfläche keine Schicht bildet.

- Wenn man nicht weiß, ob die Wand einer Grundierung bedarf, sollte man sie vorbeugend grundieren.

- Verputzte Wände – vor dem Auftragen der Tapete sollte man überprüfen, ob die Fläche getrocknet ist. Gegebenenfalls sollte man bei erst vor kurzem verputzten Wänden Basen, die im Putz auftreten könnten, neutralisieren, indem man eine Grundierungsschicht aufträgt.

- Bei Wandflächen, die vorher mit Emulsionsfarbe bedeckt worden sind, sollte man die Fläche, auf welche die Tapete aufgetragen wird, mit Hilfe eines Pinsels oder einer Farbenwalze dünn grundieren. Anschließend sollte man warten, bis die Wand vollständig getrocknet ist. Dank diesem Verfahren können wir sichergehen, dass der Kleister nicht zu schnell in die Wand eindringt, was uns ermöglicht, die aufgetragene Tapete zu verschieben und Falten sowie Luftbläschen zu beseitigen.

- Es ist verboten, Tapeten auf feuchte Flächen aufzutragen. Man sollte warten, bis die Wände vollständig trocken sind. Sollte man diesen Anweisungen nicht Folge leisten, kann es zur Verminderung der Haftungseigenschaften des Kleisters und zur Schimmelbildung kommen.

Vorbereitung der fototapete:

Bevor man mit dem Verkleben beginnt, sollte man unbedingt den Zustand der fototapete überprüfen.

Um den Zustand der Tapete und deren Übereinstimmung mit unseren Erwartungen zu überprüfen, sollte man am besten alle Tapetenbahnen auf trockener und sauberer Oberfläche, mit der bedruckten Seite nach oben, nebeneinander hinlegen. Sollte die Tapete aus Bahnen bestehen, sollte man überprüfen, ob das Muster richtig ist und ob sich die einzelnen Streifen hinsichtlich ihrer Farbe und ihres Papiermaßes an den Nähten voneinander unterscheiden.

Verklebung:

Den Kleber an die Wand auftragen. Kleber: "Perfax Roll-on" oder "Perfax Roll-on magic"

1. Das Tapezieren sollte man mit dem Anordnen der Tapetenbahnen an der Wand beginnen (es ist empfehlenswert, das Tapezieren vom Fenster in Richtung Tür anzufangen).Anschließend sollte man an der Wand die Linie der zuerst aufzutragenden Tapetenbahn markieren (am besten mit einem Bleistift). Es ist wichtig, dass die Linien sehr genau markiert werden. Auf diese Weise kann man Schwierigkeiten bei der Verschiebung von verklebten Tapetenbahnen vorbeugen.

2. Die erste Tapetenbahn sollte die Ecke der Wand 15mm überlappen. Die Tapete sollte unten und oben ca. 5cm länger als die Wand sein. Dies ermöglicht Unebenheiten der Wand auszugleichen, ohne dass sich die Fototapete als zu kurz herausstellt.

3. Den Kleber sollte man mit Hilfe eines Pinsels oder einer Farbenwalze in einer gleichmäßigen Schicht auftragen. Den Kleber sollte man systematisch auftragen, um zu verhindern, dass er vor dem Auftragen der Tapete trocknet. Am besten ist es, den Kleber auf eine nur etwas größere Fläche als die aufzuklebende Tapetenbahn aufzutragen.

4. Nach dem Auftragen der ersten Fototapetenbahn sollte man mit Hilfe einer Gummiwalze die aufgetragene Fläche senkrecht glätten.

5. Alle Tapetenränder sind werkseitig zugeschnitten und sollten mit einer Überlappung von 15 mm aufgetragen werden. D.h., dass jede weitere Tapetenbahn mit einer Überlappung von 15mm auf den bereits aufgetragenen Streifen aufgeklebt wird. Achtung: Wenn die Tapete Stoss auf Stoss verklebt wird, verschiebt sich das Muster.

6. Nach dem Auftragen zweier überlappender Tapetenbahnen sollte man beide Schichten der Fototapete in der Mitte der Überlappung mit einem dünnen Messer durchschneiden.

7. Man sollte entlang eines Stahllineals oder einer Libelle schneiden. Das Lineal drückt man an die Oberfläche, dass es nicht verschoben wird, und das Messer führt man von oben nach unten. ACHTUNG: beim Schneiden sollte man darauf achten, die Wand nicht zu beschädigen. Von einer beschädigten Wand kann sich die Fototapete später ablösen.

8. Der obere Streifen der Überlappung fällt von selber herunter, den unteren müssen wir selbst entfernen. Nach dem Entfernen beider Streifen und vor dem Verkleben des von der Wand abgelösten Tapetenrands sollte man eine Schicht Kleber auf den Rand der Tapete auftragen.

9. Den austretenden Kleber mit einem feuchten und sauberen Schwamm entfernen. Man sollte dies nach dem Auftragen jeder Tapetenbahn tun, damit der Kleber nicht trocknet. Auf gar keinen Fall darf man die Fläche reiben und chemische Reinigungsmittel anwenden. Der trocknende Kleber könnte die Tapetenfläche beschädigen.

10. Die obere und untere Naht der aufgetragenen Tapetenbahnen mit einem scharfen Messer zuschneiden.

ACHTUNG: Man sollte nicht vergessen, dass jeder Aufdruck eine begrenzte Festigkeit gegen mechanischen Abrieb aufweist. Nikkel-art.de garantiert eine entsprechende Qualität der Produkte, hat aber keinen Einfluss auf die Bedingungen und die Weise ihrer Anwendung. Der Vertreiber haftet für die Arbeit des Entwurfsplaners und des Auftragnehmers nicht.

janein



ACHTUNG: Alle Tapetenränder sind werkseitig zugeschnitten und sollten mit einer Überlappung von 15 mm aufgetragen werden. D.h., dass jede weitere Tapetenbahn mit einer Überlappung von 15mm auf den bereits aufgetragenen Streifen aufgeklebt wird. Achtung: Wenn die Tapete Stoss auf Stoss verklebt wird, verschiebt sich das Muster.

Grundanweisung

Behangen met vlies fotobehang1. Der Untergrund muss trocken, sauber, fest, saugfähig und glatt sein.
Man sollte eine senkrechte Linie für die aufzutragende Tapetenbahn markieren.

Behangen met vlies fotobehang2. Den Kleber sollte man mit Hilfe eines Pinsels oder einer Farbenwalze in einer gleichmäßigen Schicht auftragen. Den Kleber sollte man systematisch auftragen, um zu verhindern, dass er vor dem Auftragen der Tapete trocknet. Am besten ist es, den Kleber auf eine nur etwas größere Fläche als die aufzuklebende Tapetenbahn aufzutragen.

Behangen met vlies fotobehang3. Alle Tapetenränder sind werkseitig zugeschnitten und sollten mit einer Überlappung von 15 mm aufgetragen werden. D.h., dass jede weitere Tapetenbahn mit einer Überlappung von 15mm auf den bereits aufgetragenen Streifen aufgeklebt wird. Achtung: Wenn die Tapete Stoss auf Stoss verklebt wird, verschiebt sich das Muster.

Behangen met vlies fotobehang4. Die aufgetragene Fläche sollte man mit Hilfe einer Gummiwalze senkrecht glätten.

Behangen met vlies fotobehang5. Den überschüssigen Kleber mit einem feuchten und sauberen Schwamm entfernen. Man sollte dies nach dem Auftragen jeder Tapetenbahn tun, damit der Kleber nicht trocknet. Auf gar keinen Fall darf man die Fläche reiben und chemische Reinigungsmittel anwenden. Der trocknende Kleber könnte die Tapetenfläche beschädigen.

Behangen met vlies fotobehang6. Die obere und untere Naht der aufgetragenen Tapetenbahnen mit einem scharfen Messer zuschneiden.

Behangen met vlies fotobehang7. Nachdem die ganze Fototapete aufgetragen worden ist, sollte man, soweit es erforderlich ist, die gesamte Tapetenfläche mit einem feuchten und sauberen Schwamm abreiben.

Behangen met vlies fotobehang8. Bei der nächsten Sanierung der Wandflächen kann man die trockene Vlies-Fototapete ganz einfach entfernen.